Mozilla

Datenschutzhinweis für Firefox OS

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Unsere Mozilla Datenschutzrichtlinie erläutert, wie wir mit Informationen umgehen, die uns von Firefox OS gesendet werden.

Dinge, die Sie wissen sollten

  • Updates: Firefox OS verbindet sich automatisch mit dem von Ihrem Hersteller Ihres Endgeräts oder dem durch einen Dritten in dessen Auftrag betriebenen Dienst, um sich insoweit auf dem aktuellen Stand zu halten. Firefox OS überprüft auch, ob Updates für installierte Apps bereitstehen, indem eine entsprechende Anfrage an Firefox Marketplace gesendet wird. Haben Sie die App von einem anderen Ort als dem Firefox Marketplace installiert, wird die Anfrage an den entsprechenden App-Entwicklerdienst gesendet.
  • Standort: Wenn Sie die Standortdienste aktivieren und solche Dienste erlauben, kann Firefox OS verschiedene Datenpunkte und Einrichtungen verwenden, um Ihren Standort zu bestimmen, einschließlich GPS, AGPS sowie anderer Standortbestimmungsanbieter. Wenn Sie sich später entscheiden sollten, dass Sie solche Standortdienste nicht weiter nutzen möchten, können Sie die Standortdienste in der „Einstellungen“-App von Firefox OS auf Ihrem Endgerät deaktivieren. Weitere Informationen über AGPS-Dienstanbieter-Bedingungen.
  • Erste Aktivierung: Bei Erstaktivierung Ihres Geräts mit Firefox OS sendet Firefox OS Mozilla einen einmaligen Daten-Ping (z. B. Daten in Bezug auf gerätespezifische Informationen wie Softwareausgabestand, Partner-ID, Land und Bildschirmgröße), mit dessen Hilfe Mozilla ermitteln kann, ob für unsere Nutzer und Partner Sicherheitsaktualisierungen wichtige Fixes erforderlich sind. Gleichzeitig werden Anforderungen für App-Entwickler ermittelt, damit diese bessere Apps für unsere Nutzer entwickeln und Mozilla bei der Marktanalyse helfen können (indem z. B. ermittelt wird, wie viele Geräte aktiviert wurden). Weitere Informationen
  • App-Nutzung: Um Ihnen im Firefox Marketplace bessere Inhalte zu präsentieren, sendet Firefox OS „Daten über die Anwendungsnutzung“ (z. B. aktive Nutzungszeit, Öffnen/Schließen/Abstürze der Anwendung, Liste deinstallierter Apps auf Firefox OS-Geräten) an Mozilla. In der „Einstellungen“-App auf Ihrem Gerät können Sie die Übermittlung der Daten über die Anwendungsnutzung deaktivieren. Weitere Informationen
  • Angaben zum Suchmaschinenanbieter: Um die Suche auf Firefox OS-Geräten zu verbessern, teilt Firefox OS Mozilla mit, welche Suchmaschine auf dem Gerät Suchergebnisse ausgegeben hat. In der „Einstellungen“-App auf Ihrem Gerät können Sie die Übermittlung der Daten über die Suchmaschinenverwendung deaktivieren. Weitere Informationen

  • Wenn Sie Apps nutzen, die von Dritten (und nicht von Mozilla) entwickelt wurden, gelten die Datenschutzerklärungen dieser Drittentwickler.
  • Firefox OS erlaubt Ihnen die Nutzung verschiedener Dienste von Drittanbietern, wie etwa E-Mail-Dienste oder Dienste sozialer Netzwerke. Für die Nutzung dieser Dienste gelten die entsprechenden Datenschutzerklärungen.

Kontakt