Der Firefox Browser und Microsoft Edge im direkten Vergleich

Mit Windows 10 hat Microsoft seinen Browser Edge eingeführt, um mit Firefox und Chrome zu konkurrieren Damit ist er der Standardbrowser, der auf Millionen verkaufter PCs vorinstalliert ist. Trotzdem nahmen die Benutzer ihn nur langsam an und Microsoft kündigte schließlich an, Edge als Chromium-basierten Browser neu zu entwickeln (Chromium ist das Open Source-Browserprojekt von Google). Seit Januar 2020 hat Microsofts Chrome-basierter Edge die vorherigen Versionen von Edge ersetzt. Obwohl Edge jetzt auf Googles Chrome basiert, unterscheidet er sich durch eine Reihe einzigartiger Funktionen von Googles Chrome-Browser.

In diesem Artikel vergleichen wir Firefox Browser mit dem Chromium-basierten Microsoft Edge in Sachen Datenschutz, Funktionalität und Portabilität. So kannst du dich besser entscheiden, welcher Browser der richtige für dich ist.

Sicherheit und Datenschutz

Sicherheit und Privatsphäre Firefox Edge
Privater Modus Ja Ja
Blockiert standardmäßig Tracking-Cookies von Drittanbietern Ja Ja
Blockiert Krypto-Mining-Skripte Ja Ja
Blockiert Verfolgung durch soziale Netzwerke Ja Ja

Edge ist in die Windows 10 Plattform integriert und läuft in einer “Sandbox”-Umgebung. Das heißt, dass Programme isoliert laufen und schädliche Spyware keine Chance hat. Edge hat einen eingebauten Smart Screen, der die Seiten, die du besuchst, nach ihrem Ruf scannt und somit verdächtige Seiten blockiert. Um deine Privatsphäre noch darüber hinaus zu sichern, gibt Edge dir die Möglichkeit, statt eines Passworts Biometrik oder einen PIN mit Windows Hello zu nutzen.

Bei Firefox sind wir stolz darauf, die Sicherheit und Privatsphäre unserer User zu schützen. Unsere sind einfach und klar verständlich. Wir investieren eine Menge Arbeit, um sie geradeaus und gut lesbar zu formulieren. Mit dem verbesserten Tracking-Schutz (Enhanced Tracking Protection), der jetzt bei uns Standard ist, können wir über 2000 Tracker automatisch blockieren. Tracker sind diese kleinen Codes, die dich durch das ganze Internet verfolgen, um sämtliche deiner Online-Aktivitäten zu einem großen Ganzen zusammenzusetzen und ein Profil von dir zu erstellen – damit wird deine Privatsphäre leider grundlegend verletzt.

In deinen href="/de/firefox/privacy/products/" data-cta-text="Privacy Protections" data-cta-type="link"Privatsphäre-Schutzmaßnahmen kannst du sehen, was für Tracker und Cookies bei dir zu installieren versucht wurden. Firefox hat diese dann bereits für dich blockiert.

Im Privaten Modus von Firefox werden deine Chronik, deine Passwörter, Cookies und Suchverlauf automatisch nach jeder Session gelöscht – so hinterlässt du keinerlei Spuren im Browser. Edge wiederum zeichnet auch im Privaten Modus, der dort “InPrivate” genannt wird, deine Chronik auf. Das macht es für andere ziemlich leicht, deinen kompletten Browserverlauf wiederherzustellen, egal ob du privat oder öffentlich online warst.

Wenn es um Datenverschlüsselung geht, sind beide Browser ziemlich gleichauf. Dennoch: Wenn dir Privatsphäre und Transparenz am Herzen liegen, ist Firefox eindeutig die bessere Wahl.

Firefox Browser herunterladen

Funktionalität:

Funktionalität Firefox Edge
Blockieren von Autoplay Ja Nein
Surfen mit Tabs Ja Ja
Lesezeichenverwaltung Ja Ja
Formular-Autovervollständigung Ja Ja
Suchmaschinen-Einstellungen Ja Ja
Text zu Sprache Ja Ja
Lesemodus Ja Ja
Rechtschreibprüfung Ja Ja
Web-Erweiterungen/Add-ons Ja Ja
Bildschirmfoto-Werkzeug im Browser Ja Nein

Firefox ist ein schneller und open-source-basierter Browser. Das heißt, dass User ihn auf verschiedenste Arten individualisieren können. Firefox erlaubt seinen Usern auch, das User Interface, also das, was du im Browser siehst und nutzt, durch verschiedene Themes und Symbolleisten- Konfigurationen individuell anzupassen. Da wir immer schon open-source-basiert gearbeitet haben, können wir auf eine Menge toller Entwickler zählen, die eine Bibliothek an zahlreichen Add-Ons und Browser-Erweiterungen kreiert haben.

Seitdem Edge Teil der Chromium-Plattform geworden ist, wird der Browser wohl etwas langsamer sein, insbesondere, wenn man verschiedene Programme gleichzeitig in Betrieb hat. Nichtsdestotrotz kann man davon ausgehen, dass durch die Chromium-Plattform eine Menge Erweiterungen auf hohem Niveau verfügbar sind, die Edge davor noch nicht bieten konnte.

Edge hat ein paar wirklich nette UI-Features – wie z.B. die Tab Previews, die es einem leichter machen, den richtigen Tab zu finden, falls man (wie so viele von uns) mehrere Tabs gleichzeitig geöffnet hat. Ein anderes Feature lässt dich offene Tabs, die du nicht schließen willst, aber auch gerade nicht brauchst, beiseite stellen.

Firefox kommt mit einem Scrolling Tab Interface, das die Tab-Informationen immer sichtbar zeigt und das vor allem horizontal läuft. So werden Tabs nicht auf Favicon-Größe geschrumpft. Ein weiteres spannendes Feature in Firefox sind die Pocket-Empfehlungen: Wenn du einen neuen Tab öffnest, schlägt dir unser Pocket-Feature relevante Artikel und Inhalte vor, die aus verlässlichen Quellen kuratiert wurden. Außerdem kannst du mit Pocket Artikel, Videos und anderen Content speichern, um ihn dir später anzuschauen.

Sowohl Firefox als auch Edge bieten großartige Lese-Modi. Bei Firefox musst du nur auf das kleine Icon neben dem Suchfeld klicken und der Browser blendet alle unnötigen Elemente aus, sodass du nur noch das siehst, was du sehen möchtest: den Text des Artikels. Bei Edge klickst du hierfür auf das kleine Buch-Icon im Browser, um eine gut leserliche UI zu bekommen.

Firefox beinhaltet zudem viele praktische integrierte Standard-Features wie z.B. den href="https://support.mozilla.org/kb/enhanced-tracking-protection-firefox-desktop" rel="external noopener" data-cta-text="Enhanced Tracking Protection" data-cta-type="link"verbesserten Tracking-Schutz (Enhanced Tracking Protection), ein eingebautes Screenshot Tool, ein Programm zum Verschicken großer Dateien und mehr.

Firefox hat von grundauf mehr Features und Verknüpfungen im Browser verfügbar bzw. bietet sie zum schnellen Download an. Beide Browser haben eine riesige Menge Add-Ons und Erweiterungen parat, aber Edges Kompatibilität mit Googles Chromium gibt ihm rein quantitativ einen Vorsprung.

Firefox Browser herunterladen

Portabilität

Portabilität Firefox Edge
Verfügbarkeit für Betriebssysteme Ja Ja
Verfügbarkeit für mobile Betriebssysteme Ja Ja
Synchronisation mit dem Handy Ja Ja
Passwortverwaltung Ja Ja
Hauptpasswort Ja Ja

Microsoft hat aus den Erfahrungen mit der Inkompatibilität des Internet Explorers gelernt. Edge ist jetzt für iOS, Android, Windows und macOS und bald auch für Linux verfügbar.

Firefox ist seit jeher für alle Betriebssysteme verfügbar: für iOS, Android, Windows, macOS und Linux. Wie man es von einem modernen Browser erwarten können sollte, kannst du dich bei Firefox mit einem kostenlosen Account einloggen und deine Daten auf allen Geräten synchronisieren, z.B. Passwörter, Suchverlauf, Bookmarks und offene Tabs. Du kannst also deine Daten über alle deine Geräte hinweg synchronisieren.

Bei Edge kannst du dich auch mit deinem dazugehörigen Microsoft Account anmelden und deine Favoriten, Chronik und Passwörter zwischen Computer und iOS- oder Android-Geräten synchronisieren.

Firefox Browser herunterladen

Gesamtbewertung

Abgesehen davon, dass Edge mit Chromium-Basis eine Menge Rechenkapazität verbraucht, beantwortet dieser Browser viele Fragen der Nutzer nach Funktionalität und Features. Aber in Sachen Privatsphäre ist noch ganz schön viel Luft nach oben. Unser Fazit: Firefox ist immer noch die beste Wahl, wenn es dir um die tägliche Online-Nutzung geht. Nicht nur aufgrund seiner Funktionalität, sondern vor allem wegen der wesentlich transparenteren Weise, in der wir mit Nutzerdaten umgehen. Da unsere Mutterfirma href="/de/" data-cta-type="link" data-cta-name="Mozilla"Mozilla eine Non-profit-Organisation ist, die sich der Freiheit und Privatsphäre im Internet verschrieben hat, haben wir einfach andere Prioritäten, wenn es um Nutzerdaten geht.

Auch wenn wir die Benutzung von Firefox natürlich empfehlen, musst du – basierend auf deinen individuellen Bedürfnissen in Sachen Erweiterungen, Browser Tools, Customizing, Geschwindigkeit, Privatsphäre und Sicherheit – selbst entscheiden, welchen Browser du nutzen möchtest.

Die hier vorgenommenen Vergleiche wurden mit Standardeinstellungen und für alle Versionen der Browser-Version wie folgt durchgeführt:
Firefox (81) | Edge (85)
Diese Seite wird halbjährlich aktualisiert, um die neueste Versionierung wiederzugeben, und zeigt möglicherweise nicht immer die neuesten Aktualisierungen.